Instagram Reichweite steigern 2021

Instagram ist für Unternehmen ein immer wichtigerer Kanal und sicherlich stellst du dir die Frage: Wie kann ich meine Reichweite steigern? First of all: Das geht nicht allein mit Produktbildern. Du brauchst auch Inhalte und Content Formate, die der Zielgruppe einen Mehrwert bieten. Doch guter Content muss immer auch auf das Format und den Kanal innerhalb der Instagram App abgestimmt sein. Mittlerweile sind es 8 Feeds und Kanäle in einer App. Instagram ist in einem ständigen Wandel.

Suchst du direkte Unterstützung für dein Instagram Marketing und eine intensive Zusammenarbeit mit einer Expertin? Dann nutze mein 4-wöchiges Intensive Programm. In persönlichen 1:1 Beratungen erhältst du eine fundierte Analyse deines Instagram Profils, eine Profilüberarbeitung anhand deiner Postionierung und Zielgruppe, strategische Contentplan sowie Tools und einen Werkzeugkasten, damit du in die Umsetzung kommst. Gemeinsam entwickeln wir spannende Instagram Formate und Ideen, die du selbständig umsetzt. Anschließend zeige ich dir, wie du die Inhalte schlau recycelst und beispielsweise für das Schalten von Anzeigen nutzen kannst.

Hier geht es zum 1:1 Intensive Programm für dein Instagram Marketing

Die organische Reichweite auf Instagram ist 3 Mal höher als bei Facebook

Instagram ist im Vergleich zu Facebook noch immer der Kanal mit viel mehr organischer Reichweite. Laut einer Studie von Social Bakers kommen Unternehmen bei Facebook auf gerade einmal 6 bis 7% organische Reichweite. Das bedeutet, dass nur 6 oder 7 Nutzer*innen von 100 Fans bei Facebook eure Inhalte zu sehen bekommen. Bei Instagram sind es knapp 25% organische Reichweite und demnach sieht jeder Vierte bei Instagram deine Inhalte. Die organische Reichweite bei Instagram ist daher drei Mal so hoch wie auf Facebook und jede Marke, die beide Kanäle nutzt, kann davon ein Liedchen singen.

Die organische Instagram Reichweite existiert noch und besitzt enormes Potenzial für alle B2C- und B2B Businesses – egal ob online oder offline. Mit einer klaren Nische, einem einheitlichen Branding und Inhalten, die zur richtigen Zeit den Nerv der Zielgruppe treffen, kannst du organische Reichweite abschürfen und mit deinen Inhalten sogar Trends setzen.

Beobachte die Instagram Trends

Instagram steht wie kein anderer Kanal für ständiges Wachstum und permanente Veränderungen am Algorithmus und am Feed Design. Erst im November 2020 hat Instagram das Design komplett umgestellt und Funktionen einfach ausgetauscht. Wo vorher noch der Like-Button war, ist heute der Einkaufskorb. Auch das ist ein Zeichen das Instagram die App als Shopping Destination ausbauen will.

Was bringt mehr Reichweite? Der Instagram Feed oder Instagram Stories?

In den letzten Jahren hieß es in Bezug auf Instagram immer: Stories, Stories, Stories. Und trotz dem Fokus vieler Marken und Unternehmen auf Stories, haben Instagram-Posts immer noch eine viel höhere Reichweite! Das ist das Ergebnis des RIVAL IQ The 2020 Instagram Stories Benchmark Report.

Egal, wie viele Follower du hast, die Mehrheit sieht deine Posts im Instagram Feed und nicht die Instagram Stories. Quelle: RIVAL IQ, The 2020 Instagram Stories Benchmark Report

Tipp: Fange die Nutzer mit Feed-Beiträgen ein und unterhalte sie mit Instagram Stories

Im Vergleich zum Vorjahresreport haben Instagram Stories eine viel geringere Reichweite im Vergleich zu den Instagram Posts. Im Verhältnis zu den Followern ist die Reach Rate der Stories viel geringer als die der Posts. Bei beispielsweise 5.000 Followern, sehen im Durchschnitt 26,6% deiner Follower den Post im Instagram Feed. Trotzdem sind Instagram Stories enorm wichtig. Denn besonders gute Instagram Stories werden mehrmals angesehen (Tap forward, Tap backward). Diese wiederholten Eindrücke können für Marken oder Personen wertvoller sein, insbesondere für den Verkauf. Durch die persönliche Ansprache der Community in den Instagram Stories verkaufen sich Produkte und Dienstleistungen oft besser über die Stories als über den Feed.

Instagram Reichweite kannst du deshalb am besten aufbauen, indem du die Follower mit Beiträgen im Instagram Feed einfängst und sie mit Instagram Stories anschließend unterhältst.

Verstehe den Instagram Algorithmus und nutze ihn zu deinem Vorteil

Um die Frage zu beantworten, wie man seine Reichweite auf Instagram steigern kann, muss man den Instagram Trends beobachten und die eigenen Inhalte an den Algorithmus anpassen. Eine Instagram Strategie sollte aller 6 Monate überarbeitet und neue Formate wie Instagram Reels aufgenommen werden. Ansonsten wirst du es auf Instagram schwer haben. Stimmst du jedoch deine wertvollen Inhalte immer auf das Format und den Kanal innerhalb der App (Feed, Stories, IGTV, Reels) ab, kannst du von der organischen Reichweite profitieren.

Teile kreativen Instagram Content

Den Algorithmus kannst du nur knacken, indem du immer wieder kreative und spannende Inhalte findest und vor allem ausprobierst. Nutze für deine Contentplanung vor allem diese 3 Content Kategorien.

EDUCATIONAL CONTENT FÜR MEHR INSTAGRAM SAVES

Saves sind die neuen Likes und es braucht deshalb vor allem Beiträge, die die Nutzer abspeichern. Umso häufiger die Nutzer deine Beiträge speichern, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie auch deinen nächsten Post angezeigt bekommen. EDUCATIONAL CONTENT sollte ein Evergreen in deiner Contentplanung sein. Teile diese Beiträge immer und immer wieder. Übrigens musst du dein Wissen nicht auf einen Schlag teilen. Gib dein Wissen in kleinen Häppchen in Carousel Posts weiter.

INSPIRATIONAL CONTENT FÜR MEHR INSTAGRAM SHARES

Saves sind die neuen Likes und Shares die Metrik für Community Aufbau. Deshalb ist eine zweite wichtige Content Kategorie INSPIRATIONAL CONTENT, der am besten zu Shares führt. Inspiriere mit spannenden Ztaten, schlauen Sätzen oder bolden Claims. Aber bitte keine Kalendarsprüche oder Buddhaweisheiten. Das haben sich die Instagram Nutzer mittlerweile satt gesehen. Besser sind richtige Zitate, die zu deiner Instagram Nische perfekt passen.

PERSONAL CONTENT FÜR MEHR DIREKTNACHRICHTEN

Direktnachrichten sind ein weiterer wichtiger Indiz für den Instagram Algorithmus, deine Inhalte Nutzern anzuzeigen. Sprich: Wer mit dir Direktnachrichten schreibt, bekommt auch deine Inhalte angezeigt. Am besten erhältst du Direktnachrichten, indem du Persönliches teilst und die Nutzer um ihre Meinung bittest. Instagram Nutzer wollen dich und deine Marke kennenlernen, herausfinden, wie du so tickst. Erzähle deshalb auch von deinem Alltag, zeige Behind the scenes und sprich über Erlebnisse – auch über die schlechten. PERSONAL CONTENT schafft Vertrauen und das geht nur über die alltäglichen Erlebnisse.

Zuletzt: CALL TO ACTION CONTENT FÜR MEHR INSTAGRAM SALES

Wer Reichweite aufbaut, möchte am Ende auch mehr verkaufen. Nutze daher auch einen klaren Call to Action in deiner Content Strategie. Du kannst beispielsweise ein Story Hightight für dein Angebot erstellen oder bei den Instagram Anzeigen den CTA “Jetzt kaufen” nutzen.

Du willst 2021 auf Instagram durchstarten, deine Content Strategie anpassen oder Anzeigen schalten, um mehr Verkäufe zu generieren? Buche mich für eine zielführende 1:1 Instagram Beratung.

Schreib mir gleich eine E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.