SHIFT Podcast Folge 28: Wie hast du Göing zu einer nachhaltigen Bäckerei transformiert, Thomas Friedrich Göing?

Du kannst den Podcast auch direkt bei iTunes oder Spotify anhören und abonnieren.

Thomas F. Göing ist 41 Jahre alt und führt die Bäckerei Göing in Hannover in 4. Generation. Hier könnte die Geschichte zu Ende sein, doch sie fängt gerade ganz erst von Neuem an. Seit 2018 transformiert Thomas das traditionelle mittelständische Familienunternehmen zu einer nachhaltigen Bäckerei und hat bei seinen Mitarbeiter:innen einen allumfassenden Kultur- und Bewusstseinswandel in Gang gesetzt. Im Fokus steht dabei ein neues unternehmerisches Denken, bei dem jede/r Mitarbeiter:in Verantwortung übernehmen darf und soll. Wie er das gemacht hat, welche Stolpersteine er aus dem Weg räumen musste und warum jede Kündigung für ihn nur eine weitere Bestätigung war, das erzählt er in der aktuellen Podcastfolge.

Innere Transformation führt zu Unternehmenstransformation

Die Transformation seiner Bäckerei ging immer mit seiner eigenen persönlichen Transformation einher. “Die Veränderungen im Unternehmen waren immer ein Jahr zeitversetzt zu meiner persönlichen Weiterentwichlung”, erzählt Thomas im Interview. Im Herbst 2017 begann er zunächst zu meditieren, im Frühling 2018 folgte dann ein Retreat, innere Heilung und schamanische Heilarbeit.

Diese Persönlichkeitsentwicklung brachte Thomas schließlich zu der Frage: “Warum bin ich eigentlich Unternehmer geworden?” und er kam schließlich zu der Erkenntnis, dass seine Aufgabe als Kopf dieser Organisation es sein muss, Menschen zu zeigen, dass das Leben einfacher wird, wenn sie sich selbst besser kennenlernen. Denn nur so werden sie sich ihrer eigenen Stärken bewusst und können sie in der Gemeinschaft nutzen.

Meine Aufgabe als Kopf dieser Organisation ist es, Menschen zu zeigen, dass das Leben leichter, schöner, einfacher wird, wenn sie sich selbst besser kennenlernen.

Thomas F. Göing

Der Anfang: Die stille Revolution

Durch Zufall stieß er auf den Film “Die Stille Revolution” von Kristian Gründling und war so fasziniert, dass er beschloss, ihn seiner ganzen Belegschaft zu zeigen. Für jedes Filmscreening mietete er das Apollokino mit anschließender Diskussion und Meditation bis ihn alle 300 Göings gesehen hatten. Ob das einige nicht auch irritiert hat, wollte ich von ihm wissen: “Natürlich und das konnte ich auch absolut verstehen. Es hat nichts mit unserer westlichen Arbeitswelt zu tun und macht erst einmal Angst.”

Anschließend beginnt er damit, seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – den “Göings” – Meditation Walks im Hannover Stadtpark anzubieten. Mit dem Chef für eine Stunde spazieren – unter der Bedingung ganz langsam zu gehen. Was so einfach klingt, war für viele dann doch ziemlich schwer: “Sie waren so auf Tempo und hatten keine Ruhe, sodass ich mich bei ihnen eingehakt habe.”, erzählt Thomas.

Die Transformation nahm ihren Lauf und es rasselte auch mal Kündigungen, vor allem von der Führungsriege, doch Thomas ließ sich davon nicht beirren. Er wusste mit jeder Kündigung, dass er auf dem richtigen Weg war. Denn er suchte von nun an nach Menschen, die genau das Arbeitsumfeld suchten, welches er ihnen bot – und er fand sie auch.

Mit jeder Kündigung wusste ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Thomas F. Göing

Nächste Stufe: Die Tranformationsagentur

Mehr Struktur in die Transformation brachte schließlich die Innovationsagentur J2C – Journey 2 Creation. Mit gezielten Workshops half sie dabei, die alte Top-Down-Denke aufzulösen und das neue Selbstverständnis zu verinnerlichen. Denn bei der Bäckerei Göing sollen Mitarbeiter:innen ihre eigene Kreativität nutzen und brauchen nicht auf Ansagen “von oben” warten. Thomas ist sich sicher: Jeder Mensch hat schon immer alles Wissen in sich und muss sich nur trauen. Er stupst sie tagtäglich dazu an, sich selbst zu vertrauen und auch schwierige Fälle lässt er nicht eher los, bis sie sich getraut haben, ihre Meinung zu sagen.

Next Level: Die nachhaltige Bäckerei

Im Zuge seiner persönlichen Transformation änderte sich auch seine Ernährung und auch dies hielt schließlich Einzug in die Bäckerei. Irgendwann fragte er schließlich, ob man es sich nicht zum Ziel machen wolle, zu 100 % vegan zu werden und da hat es bei einigen Entscheidern in seiner Organisation Klick gemacht. Mittlerweile sind 80 % des neu vorgestellten Sortiments rein vegan und schmecken hervorragend.

Corona als Turbo

Transformation im Arbeitsleben bedeutet: Du musst den Mut haben, Entscheidungen zu treffen und mit den Konsequenzen zu leben.

Thomas F. Göing

Seine Take-aways aus 3 Jahren

  1. VERÄNDERUNG: Du musst den absoluten Willen zur Veränderung haben.
  2. INNENSCHAU: Du musst bei dir selber anfangen.
  3. MOTIVATION: Deine Mitarbeiter:innen müssen dein Antrieb sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.