SHIFT Podcast Folge 18: Wie schwimmt man sich frei, Julia Cramer & Andrea Foth?

Du kannst den Podcast auch direkt bei iTunes oder Spotify anhören und abonnieren.

Innehalten. Träume haben und auch die Zeit, sie zu verwirklichen. So beschreiben Andrea Foth und Julia Cramer ihr Projekt Frei-schwimmen. “Frei-kommen” sagte Andrea aus Versehen im Interview. Ein Freudscher Versprecher zwar, der aber im Kern auch ein bisschen Wahrheit in sich trägt, wenn man 20 Jahre in Werbeagenturen tätig ist, Überstunden und Nachtschichten inklusive.

Julia und Andrea wollten raus, mussten raus. Raus aus dem Hamsterrad mit Arbeit, Haushalt und Familienleben.

Julia (Jule) Cramer ist Multimedia-Profi. Seit 13 Jahren arbeitet sie als Producerin bei der renommierten Werbeagentur Jung von Matt und verantwortet dort große globale Kampagnen sowohl in klassischen Medien wie auch in Social Media. Zuvor war sie als Journalistin, Requisiteurin und Regiescout im In- und Ausland tätig. Im April 2019 drückte sie bewusst die Pause-Taste um Innezuhalten und sich und ihren Status Quo zu reflektieren. Im Interview erzählt sie, wie damit eine Sinnsuche begann, mit der sich in Vergessenheit geratene Türen öffneten. Wünsche und Potentiale waren plötzlich nicht mehr unerreichbar, sondern in die Tat umsetzbar. Sie erzählt, wie sich ihre Wahrnehmung auf die Welt plötzlich veränderte und mit ihr auch die eigene Positionierung in der Welt.

Andrea Foth ist Marketingexpertin und Yogalehrerin aus Berlin. Sie war vor ihrem Ausstieg 20 Jahre in national und international renommierten Agenturen tätig. Anfang 2019 entschied sie, sich zukünftig voll und ganz auf ihre eigenen Projekte und Yoga zu fokussieren. Im Interview erzählt sie, was passiert, wenn man aus einer Festanstellung in die Selbständigkeit geht und was das Leben an Möglichkeiten, Begegnungen und Überraschungen bereithält, wenn man sich erst einmal freigeschwommen hat.

Das Projekt Frei-schwimmen ist eine Plattform, auf der die beiden von ihren Erfahrungen, Wegbegleitern und Projekten erzählen und damit auch andere inspirieren wollen, einen Schritt ins offene Wasser zu wagen und zu sehen, was das Leben für einen bereit hält, wenn man seine Träume nicht länger auf die Zeit nach der Rente verschiebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.