SHIFT Podcast Folge 12: Wie kommen wir vom Autopiloten- in den Selbstwahrnehmungsmodus, Kosta?

Du kannst den Podcast auch direkt bei iTunes oder Spotify anhören und abonnieren.

Mein nächster Interviewgast ist ein ganz Besonderer, denn er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass dieser Podcast überhaupt in der Welt ist. Warum, erfahrt ihr gleich zu Beginn des Interviews.

Die bei ihm vor 17 Jahren diagnostizierte Multiple Sklerose konnte er mithilfe des Kundalini Yoga sehr gut in den Griff bekommen. Seit 2009 praktiziert er Yoga intensiv, seit 8 Jahren ist er beschwerdefrei und seit 2013 ist er offiziell Kundalini Yoga Lehrer.

Was mir an Kosta schon von Anfang an sehr gefiel, ist, dass er das Pathos dieser Yogarichtung rausnimmt und ins Moderne übersetzt. Mit seinem Mut, seiner Wärme und einer ordentlichen Portion Humor unterstützt er Menschen dabei, durch Kundalini Yoga die eigenen Grenzen kennenzulernen und zu erweitern.

Ich habe schon ein paar Kurse bei ihm gemacht, zuletzt Kundalectro – eine Mischung aus Kundalini und Electro Dance und fand es richtig gut. Er hält sich wahnsinnig zurück, obwohl ihm das Yoga so sehr geholfen hat und er mit Multiple Sklerose-, Krebs- und Sucht- Patienten. Er hätte allen Grund, sich als Guru zu bezeichnen, macht er aber nicht, sondern macht Menschen das Angebot, mit Kundalini Yoga eine Erfahrung zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.