Was ich meine, wenn ich von Social Media Marketing spreche

Als Social Media werden werden digitale Medien und Technologien bezeichnet, die es Nutzern möglich machen, sich auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder gemeinsam zu erstellen. Aus früheren Konsumenten werden nun Produzenten, die eigene Inhalte erstellen und teilen.

Als Kommunikationsmittel wird alles verwendet, was das Internet hergibt: Text, Bild, Audio oder Video. Es geht also um Kommunikation und Interaktion.

Social Media präsentiert sich uns in vielen verschiedenen Ausgestaltungen: Blogs, Kollektivprojekte, soziale Netzwerke, Videoportale und virtuelle Welten. Von Google+ über Facebook, Instagram, Snapchat, Pinterest und Youtube: Ihnen stehen unterschiedlichste Kanäle zur Verfügung, die es Ihnen nicht nur ermöglichen mit Ihren Kunden in regen Austausch zu treten, direkt Bedürfnisse zu erfahren und auf diese reagieren zu können, sondern auch Inhalte gezielt und nachhaltig auszuspielen und im besten Fall ihre Kunden zu aktivieren, selbst Inhalte zu produzieren, die Sie in einem nächsten Schritt wieder verwenden können.

Das Besondere an Social Media ist, und das kann nicht genug betont werden: Der Dialog mit den Nutzern. Statt wie früher Werbung zu schalten, die sich an alle gleichsam richten sollte (one-to-many) sind wir nun in einer Ära der many-to-many Kommunikation angelangt. Und diese können Sie nutzen: für den Aufbau und die Pflege von Kundenbeziehungen. Hier kommen die großen Vorteile von Social Media zum Tragen: Nutzerfreundlichkeit, Transparenz und Schnelligkeit. Sie erreichen Ihre Kunden dort, wo sie sich aufhalten und bieten ihnen einen vereinfachten Weg mit Ihnen in Kontakt zu treten: Wie oft sucht man auf Unternehmensseiten nach der richtigen Hotline-Nummer oder dem Kontaktformular, das irgendwo versteckt ist. Die Nachricht auf Facebook ist viel schneller geschrieben. Auf diese Weise vervollständigt Social Media Ihren Kundenservice und schafft die wertvolle Kundenbindung.

Social Media Marketing hat sich in den letzten Jahren vom Hype zur anerkannten Marketing-Disziplin entwickelt und wird im gesamten Marketing-Mix eingesetzt. Drei von vier Unternehmen in Deutschland setzen laut Bitkom Social Media Marketing ein. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein kleines, mittleres oder großes Unternehmen handelt. Laut einer Statista-Erhebung aus dem Jahr 2014 nutzen 73,5 % der deutschen Unternehmer Social Media Marketing zur Steigerung der Bekanntheit, gefolgt von der Stärkung der Kundenbindung mit 73,2 %. Der Wunsch mit Social Media das Image zu verbessern (71 %) findet sich an dritter Stelle und darauf folgend, der bessere Zugang zur Zielgruppe (69,3 %) und an fünfter Stelle die Reaktion auf Probleme (60,7 %).

Aber nicht nur die Unternehmen versprechen sich einen Nutzen, sondern auch die Nutzer. Um Ihre Kunden zu aktivieren, müssen Sie auf sie eingehen, zuhören, antworten und aufmerksam sein. Mit der richtigen Strategie stehen Ihnen dann ungeahnte Möglichkeiten offen, Ihre Marke nachhaltig und gewinnbringend im Social Web zu positionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.